„Eigentlich wollte ich Astronautin werden. Ernsthaft.“

Wana arbeitet bei MTV Networks und ist der Spaßvogel der Online Redaktion. Sie bloggt, moderiert und denkt sich lustige Sachen aus, um auch die hartnäckigsten MTV Fans bei Laune zu halten. Wir sind überzeugt, dass Werner (wie sie sich selber liebevoll nennt) noch Großes vor sich hat und haben ihr für The Good Monday ein paar Fragen zu ihrem Job gestellt.

Bildschirmfoto 2015-07-24 um 13.00.31Name: Wana / Werner

Alter: 25

Wohnort: Berlin/Hamburg

Dein Job in einem Satz:

Faxen machen.

Warum gehst du Montags gerne zur Arbeit?

Weil das System mich dazu zwingt. Darüber hinaus glaube ich auch, bin mir aber nicht ganz sicher, dass es eventuell Schlimmeres gibt, als sich Quatsch auszudenken und verfilmen zu können.

Welche Tätigkeiten würdest du gerne deiner/m Praktikantin/en überlassen?

Emails beantworten, Buchhaltung und Buchhaltung. An der Buchhaltung werde ich noch mein Leben verlieren.

Eigentlich wollte ich .. Astronautin .. werden. Ernsthaft

Bildschirmfoto 2015-06-22 um 15.59.35

Zeit zum Angeben: Was kannst du richtig gut?

Dies das. (Ausserdem kann ich auch ganz witzig sein, das macht die Arbeit mit mir unterhaltsam. Was gut ist, da es die Zeit schneller vergehen lässt. Da guckt man dann auch nicht immerzu auf die Uhr. Und es macht natürlich die Zeit auf der Arbeit wertvoller. Was ist schon ein Tag ohne Lachen. Spaß auf der Arbeit haben ist halt auch keine schlechte Sache.)

Mut zur Wahrheit: Wie viele Absagen lagen schon in deinem Briefkasten und welche hat dich am schlimmsten getroffen?

Bisher zum Glück noch nicht viele, da ich relativ wenige Bewerbungen rausgeschickt habe. Ironischerweise hat mich jedoch die Absage, die ich vor 5 Jahren bei MTV für ein redaktionelles Praktikum bekommen habe, am meisten getroffen. Ich war irgendwie der festen Überzeugung, dass sie mich schon nehmen würden. Naja, aber jetzt haben sie halt begriffen, dass ein Werner immer gut tut.

Deine Schulzeit:

a)  Klassenclown

b) Frauen/Männerschwarm

c) Klassensprecher

d) Ich hab bei einer „3“ geweint

A) und D). In der 5. Klasse habe ich im Musikunterricht mal eine 4 geschrieben. Die Enttäuschung im Gesicht meiner Lehrerin hat mir so das Herz gebrochen, dass ich unaufhörlich heulen musste. Ich war für immer traumatisiert.

Bildschirmfoto 2015-08-18 um 00.34.47(Wanas Desktop – Sehr aufgeräumt)

Ausbildung oder Studium – was rätst du Berufseinsteigern?

Studium, vorausgesetzt natürlich, man ist ein Lerntyp und hat das Bedürfnis sich tief gehender mit einem Fach auseinanderzusetzen. Ausserdem sollte man das Arbeiten so lang wie möglich hinausschieben.

Was war der bisher wichtigste Moment in Deiner Karriere?

Einmal, da wurde ich nach meiner Meinung gefragt. Das fand ich echt cool.

Welches Detail hast du heimlich aus deinem Lebenslauf gestrichen?

Dass ich eigentlich gar nichts kann.

Auf wessen Karriere bist Du insgeheim ein bisschen neidisch?

Auf Helge Schneiders. Und Stephen Hawkings.

Wenn ich nicht arbeite …

Dann arbeite ich weiter. Vor allem ehrenamtlich als Mitglied bei Visions For Children e.V., einem kleinen gemeinnützigen Verein aus Hamburg. Unser Hauptfokus liegt auf der Förderung von Bildung in Krisengebieten. Aufgrund aktueller Geschehnisse setzen wir uns derzeit ausserdem auch für Flüchtlinge in Deutschland ein. Mehr Information zu unserer Arbeit findet ihr hier: www.visions4children.com

Vielen Dank Wana!!

Autor: Luca Vasta

Mehr Wana:
Facebook
Instagram

 

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort